Aunex Starter-Kit erleichtert Einstieg in Industrie 4.0-Projekte; Shopfloor-Daten und Softwarelösung zur Produktionsverbesserung effizient verknüpft

(Schwerin, August 2018) Damit Industrie 4.0-Projekte von Anfang an erfolgreich realisiert werden können, steht jetzt ein neues Starter-Kit zur schnellen Evaluierung der jeweiligen Nutzenpotenziale zur Verfügung. Aunex verbindet dabei das eigene Know-how zur Datengewinnung auf dem Shopfloor mit den umfassenden Analysefunktionen einer Industrie 4.0 Software.

In vielen Unternehmen der Fertigungsbranche geraten Industrie 4.0-Projekte oft schon während der Vorbereitung ins Stocken. Anwendungsfälle und Zielsetzungen werden nicht klar genug definiert, unterschiedliche Anforderungen seitens der Beteiligten werden nicht harmonisiert, und der Aufwand zur Standardisierung des Daten- und Informationsaustausches zwischen Shopfloor und Steuerungsebene wird bei weitem unterschätzt. Am Ende werden Pilotprojekte mangels Erfolgsaussicht entweder gar nicht erst realisiert oder führen zu der Erkenntnis, dass sich die Übertragung auf die Praxis nicht lohnt.

Statt unklare Aussagen zu interpretieren oder ausschließlich technologiegetrieben zu agieren, liefert Aunex über genau umrissene und kundenspezifisch zugeschnittene Pilotprojekte nun belastbare Fakten. Im Rahmen eines Use-Case-Workshops mit allen Projektbeteiligten werden zunächst konkrete Anwendungsfälle definiert, die im jeweiligen Fertigungsprozess optimiert werden sollen. Sodann werden die jeweils benötigten Datenquellen ermittelt (Maschinenmeldungen, Prozessdaten und/oder Messwerte) und mit Hilfe entsprechender Gateways oder Konverter als standardisierter Datenfluss der Software Nexeed Production Performance Manager (Nexeed PPM) von Bosch Connnected Industry zugänglich gemacht. Regeln, Schwellenwerte, Events und Ticketsysteme werden von der Software dem jeweiligen Anwendungsfall präzise angepasst, die Bandbreite reicht von einer umfassenden Qualitäts- und Prozessüberwachung und Einsätzen im Condition Monitoring bis hin zur vorausschauenden Instandhaltung (Predictive Maintenance).

Nach Abschluss der erforderlichen Vorarbeiten wird das Pilotprojekt über einen Zeitraum von mehreren Monaten im praktischen Einsatz beim Kunden evaluiert. In der Regel reicht bereits eine dreimonatige Testphase aus, um grundlegende Erkenntnisse zum Nutzen der Anwendung zu gewinnen, über die weitere Skalierung zu entscheiden oder einen Rollout der gefundenen Lösung vorzubereiten. Mit diesem Projektansatz sorgt Aunex dafür, dass Daten vom Shopfloor im Nexeed PPM zu aussagekräftigen Handlungsempfehlungen aufbereitet und zeitnah zur Verbesserung von Produktionsabläufen eingesetzt werden können. Das von Aunex auf Basis von Nexeed PPM entwickelte Starter-Kit zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Entscheidungsfindung zur Realisierung von Industrie 4.0-Projekten erheblich beschleunigt wird und die damit verbundenen Kosten in einem überschaubaren Rahmen bleiben.

Zur Veröffentlichung

Zurück